Traumatherapie, Psychotherapie, Gesprächstherapie, Burn Out, Heilpraktiker Psychotherapie, Praxis in Schongau

Praxis für Psychotherapie / Traumatherapie

Philipp Märkle, Heilpraktiker für Psychotherapie

Heilpädagoge, Fachberater für Psychotraumatologie (DIPT)

Burnout

Burnout Psychotherapie Streichholz Burnout Psychotherapie Schnurr Burnout Psychotherapie Notruf
„Die größte Zahl der Menschen stirbt keines natürlichen Todes, sondern mordet sich selbst durch eine verkehrte Lebensweise!“ (Seneca)

Burnout - Professionelle Unterstützung für Fach- und Führungskräfte, denen ihre eigene Gesundheit am Herzen liegt.

Bislang gelang es Ihnen erfolgreich, hohe Erwartungen zu erfüllen, große Verantwortung, schwierige Entscheidungen und brisante berufliche Situationen zu managen. Doch zunehmend erleben Sie, dass Ihre Arbeitsqualität und Ihr Privatleben darunter leiden. Sie fühlen sich „ausgebrannt“, emotional erschöpft, kraftlos, müde und vielleicht auch gereizt? Sie erleben sich in einer zunehmenden Gleichgültigkeit, die Arbeit wird zur reinen unpersönlichen Routine, der Sinn der eigenen Tätigkeit geht verloren?

Unser Auto bringen wir alle zwei Jahre routinemäßig zum TÜV – wie sieht es mit unserer Gesundheit dagegen aus? Ehrgeizige berufliche Ziele, hohe Verantwortung und gesundheitliches Wohlbefinden dürfen sich nicht ausschließen! Bewahren Sie sich Ihre Freude im Beruf! Deshalb kann es gut und sinnvoll sein, sich selbst einmal unterstützen und werteorientiert beraten und ggf. therapeutisch begleiten zu lassen oder auch einfach mal nur die Meinung eines unabhängigen Experten einzuholen.

Ihr Vorteil in meiner Praxis ist, dass ich spezielle Screeningverfahren BOSS I und II Burnout-Screening-Skalen für die Verdachtsdiagnose Burnout-Syndrom einsetze. Möglich sind auch erweiterte Depressionsdiagnostik und AVEM (Arbeitsbezogene Verhaltens- und Erlebnismuster) nach Prof. Schaarschmidt (Universität Potsdam), um bedarfsorientiert die geeignete Interventionsstrategie für Sie zu erschließen.

Dabei darf nicht übersehen werden, dass hinter einer sog. Schnelldiagnose „Burnout“ möglicherweise, depressive Störungen, Dysthymia, Neurasthenie, somatoforme Störungen, Angststörungen oder Anpassungsstörungen (mit Angst und Depression gemischt) vorliegen können, die eine andere Herangehensweise erfordern.



lesen Sie weiter: Gesundheitscheck mit AVEM, für Ärzte, Psychologen, Sozialpädagogen und Interessenten

Kontaktieren Sie mich bei Fragen, für weitere Informationen oder für eine Terminabsprache:zur Kontaktseite